Hanf Top 100, Alles über Hanfanbau

 

 

Männliche & Weibliche Blüte
hanfsamen kaufen

 
 

Blüte

Die Blütenbildung der weiblichen Blüten beginnt, sobald die Tage kürzer werden. Bei den meisten Sorten sind Tage mit Beleuchtungszeiten von 12 Stunden oder weniger der Auslö-ser. Damit die Befruchtung, die die Produktion von Cannabinoiden stoppen würde, verhindert werden kann, sollten alle männlichen Pflanzen sobald sie erkennbar sind ausgerissen werden (Achtung Pflanzen in der Nachbarschaft!). Die Pflanze muss sich so nicht auf die Samenproduktion konzentriert, sondern wird dazu gezwungen Ihre Blüten noch weiter auszubauen. Wurden die Hanf-Pflanzen früh angepflanzt, so ist es einfach die Männchen zu eliminieren, bevor die Weibchen überhaupt empfänglich werden, da die männliche Blüte durch das Alter der Pflanze und nicht durch die Tagesdauer ausgelöst wird.

Männliche Blüte:

Der männliche traubenartige Blütentrieb entspringt einer Blattachsel. Er ist stark verzweigt und es wachsen nur wenige Blätter an den Blütenständen. Die Stände sehen durch all die kleinen Blüten aus wie eine Traube. Die eigentliche Blüte besteht aus fünf Kelchblättern. Die reifen Blüten öffnen sich und die Pollen werden vom Wind weggetragen und können dadurch weibliche Blüten bestäuben.


Männliche Blüte von Hanf

 

Weibliche Blüte:

Auch die weibliche Blüte entspringt der Blattachsel, im Gegensatz zur männlichen Blüte wächst sie aber nicht über das Blätterdach hinaus. Sie ist wesentlich kompakter und es wachsen Blätter im Blütenstand. Aus den Drüsen wachsen kleine Härchen und auf den Blättern lassen sich glitzernde Harztröpfen nieder. Die weibliche Blüte ist das Potenteste der Pflanze. Käufliches Gras besteht nur aus weiblichen Blüten.


Weibliche Blüte von Hanf

 

cannabis saatgut
HIER KLICKEN ONLINE HANF SAATGUT KAUFEN